I spy with my little eye… 01

… something that is yellow!

Um meinen DIY-Entzug zu überstehen, habe ich mir eine Foto-Challenge vorgenommen. Ich werde jeden Tag ein Foto schießen und mich dabei pro Woche auf eine Farbe beschränken.  Am Ende der Woche gibt es dann einen Post mit den Fotos und kleinen Geschichten dazu. Diese Woche war gelb dran.

Yellow 1 - Ryanair Seat

Yellow 2 - Street Lines

Was ist nach der Landessprache einer der offensichtlichsten Unterschiede zwischen England und Deutschland? Ich würde sagen der Linksverkehr. Wenn ich mit dem Bus fahre und die Autos mir auf der „falschen“ Seite entgegen kommen, ist das gar nicht so komisch, wie ich erwartet habe. Beim Überqueren von Straßen sieht das aber anders aus. Ich bin sowieso nicht gerade eine Heldin, wenn es darum geht, schnell rechts von links zu unterscheiden und das ist wohl mit ein Grund, warum ich mir einfach nicht merken kann, aus welcher Richtung die Autos denn nun kommen. Fazit: ich gucke mehrfach in alle Richtungen, was mich vermutlich sofort als Nicht-Londonerin enttarnt!

Yellow 3 - Bus Handles

Yellow 4 - You are here

Leider habe ich das schlechteste Wohnheim und die schlechteste Zimmerkategorie abgekriegt. Während „Usher Hall“ direkt gegenüber vom Unikomplex der Middlesex University liegt, ist meine „Ivy Hall“ eine gute halbe Stunde davon entfernt. Da ich das eh nicht ändern kann, freue ich mich einfach jeden Tag über einen morgendlichen Spaziergang und über die Fahrt im Doppeldecker-Bus (To Do Liste – check!). Es ist unfassbar, wie viele Busse hier rumfahren! Was mich am meisten erstaunt hat, ist aber die Tatsache, dass es oft gar keine festen Abfahrtszeiten gibt. Für einige Zeiträume steht zum Beispiel einfach „about every 6 – 8 minutes“ auf dem Plan („so ungefähr alle 6 – 8 Minuten“). Aber selbst eine typisch organisierte Deutsche wie mich kann das nicht aus der Ruhe bringen, denn eines ist sicher: früher oder später kommt der Bus, also komme ich auch früher oder später an mein Ziel.

Yellow 5 - Very hot water

Dieses Schild meint es wirklich ernst. Das Wasser ist nicht nur unangenehm warm, ich kann problemlos damit meinen Instantkaffee zubereiten!

Yellow 6 - Cultures

London ist eine sehr multikulturelle Stadt und das merke ich sofort, wenn ich die Einkaufsstraße um die Ecke entlang laufe. Dort gibt es neben einigen größeren Supermärkten sehr viele kleine Läden, die alles Mögliche aus anderen Ländern verkaufen – vom koscheren Schlachter über den polnischen Minimarkt bis zum indischen Restaurant. In meinem Wohnheim geht es ähnlich bunt zu. Am Dienstag habe ich gemeinsam mit drei Nigerianern, einem Tunesier und einer Inderin das Deutschlandspiel geschaut!  Am Anfang fand ich es doof, mir mit vielen anderen Studenten eine Küche zu teilen, aber mittlerweile gefällt mir die freundliche Atmosphäre, die dadurch entsteht. Es ist toll, wie sich alle auf Anhieb verstehen. Das hat mir in Amsterdam sehr gefehlt.

Yellow 7 - M&M's everywhere

Und weil ich zurzeit so auf Collagen stehe:

Yellow Collage

So, das war’s mit gelb. Wer noch nicht genug hat, dem empfehle ich den Song Yellow von Coldplay.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s