[Pottgeschichte] Hauptfriedhof

Wenn es einen Preis für das unproduktivste Wochenende gäbe, dann würden der Freund und ich ihn sicher bekommen. Wir haben wirklich so gut wie gar nichts gemacht! Aber manchmal braucht man das eben, so ein faules Wochenende, und immerhin haben wir einen kleinen Ausflug hingekriegt. Wir waren nämlich auf dem Friedhof. Klingt nicht nach Ausflug, ich weiß. Doch der Dortmunder Hauptfriedhof, den ich zu Fuß in 10 min erreiche, ist nicht nur ein Friedhof, sondern auch ein Naherholungsgebiet und die größte Grünfläche der Stadt. Er ist mit 118 ha fast zweimal so groß wie der Westfalenpark und liegt im östlichen Stadtteil Brackel (das übrigens nicht „Brakkel“ sondern „Braakel“ ausgesprochen wird). Ich gehe dort schon seit Jahren hin, wenn ich den Kopf freibekommen oder einen kleinen Spaziergang machen möchte. Man kann dort sogar Sport auf einem Trimmdich-Pfad machen und im Winter Schlitten fahren. Doch weil es eben ein Friedhof ist, hat man dort auch seine Ruhe. Der Freund und ich statten meistens erst meinem Opa einen Besuch ab und schlendern dann einfach durch die Wege und genießen die Natur, suchen nach schönen Vögeln und Eichhörnchen oder entspannen auf einer Bank. Hier seht ihr ein paar Eindrücke:

Dortmund Hauptfriedhof 01

Dortmund Hauptfriedhof 02

Dortmund Hauptfriedhof 03

Der Dortmunder Hauptfriedhof ist vermutlich nicht für jeden ein anstrebenswertes Ausflugsziel, aber ich persönlich kann dort super abschalten.

Habt ihr auch so einen Ort?

Quelle: Dortmund.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s