Projekt 19 – Bügelperlen Frenzy

Vor ein paar Wochen habe ich bei Chochi in Wonderland eine tolle DIY Kette aus Bügelperlen entdeckt. Sie hat in mir das innere Kind geweckt und kurz entschlossen habe ich mir eine große Packung (mit 13.000 Stück!) bei Amazon bestellt. Ich wollte die Kette gerne mit den Farben meines Lieblingsstoffes, aus dem ich schon einen Faltenrock und eine Tasche genäht habe, nachbasteln. Damit war es aber nicht getan, denn abgesehen davon, dass die Bügelperlen Kindheitserinnerungen wecken – mein Bruder und ich haben damals vermutlich unsere Eltern und Verwandten mit den Dingern überhäuft – machen sie auch ein bisschen süchtig. Es gibt so wahnsinnig viele Motive und Möglichkeiten, die man in Nullkommanichts nachmachen kann! Ich habe mir inzwischen neben der Dreiecks-Kette noch einen Gameboy-Anhänger und einen Sprechblasen-Ring sowie einen Ring mit Fuchsmotiv gemacht. Voilà:

Hübscher Schmuck aus Bügelperlen

Die Inspiration für Gameboy und Sprechblase habe ich von JackOh! und für den Fuchs von Krakeluere.
Ein kleiner Tipp: Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass ihr bei solch kleinen Motiven nicht auch noch das Steckbrett mitbügelt, denn die Nupsis schmilzen leider sehr schnell. Seitdem sind immerhin noch 3/4 meines Bretts brauchbar.

Werbeanzeigen