[DIY] Garderobe aus Kupferrohr

An diesem wunderschönen sonnigen Sonntag möchte ich euch gerne mein neuestes DIY-Projekt zeigen: eine Garderobe aus Kupferrohr und Brettern:

Garderobe aus Kupferrohr

Die Zutaten
Inspiration und Anleitung für das gute Stück habe ich bei Pinterest gefunden und hochmotiviert die Materialien gekauft. Nur die „Rohrflanschen“ – die Verbindungsstücke zwischen Rohr und Brett – habe ich ewig nicht gefunden. Die Videoanleitung von Dawanda wirbt zwar dafür, dass man sie ganz einfach im Baumarkt bekommt, das stimmt aber nicht. Für Rohre mit 22 mm Durchmesser bekommt man die Dinger am besten bei Amazon. Den Rest findet ihr im Baumarkt eures Vertrauens.

Die Anleitung
Wie ihr diese Garderobe aus Kupferrohr am besten zusammenbaut, seht ihr bei Dawanda. Die Videoanleitung zeigt euch die wichtigsten Schritte. Ansonsten reicht aber auch euer gesunder Menschenverstand. Ich habe zuerst die Rollen an das große Brett geschraubt und die Flanschen mintfarben angesprüht, weil Mint im Moment meine absolute Lieblingsfarbe ist. Erkennt man auch unschwer an den Schuhen und der Vase. Danach habe ich die Flanschen auf das mittlere Brett geschraubt – oben und unten – und die Rohre daran befestigt. Erst dann habe ich diese Konstruktion auf das große Brett gesetzt, denn erfahrungsgemäß bin ich beim Ausmessen nicht ganz so genau. Danach folgt nach dem gleichen Prinzip das obere Brett und schließlich das ganz lange Rohr rechts. Am Ende habe ich die vorderen Kanten der Bretter auch noch mintfarben angemalt.

Garderobe aus Kupferrohr

Das Ergebnis
Kann sich sehen lassen, oder? Ich bin total begeistert von der Garderobe, die nun ihren Platz in meinem Schlafzimmer gefunden hat. Damit sind Kupfer und Mint endgültig meine Lieblingsfarben für die Wohnung. Die Garderobe ist recht stabil und bietet Platz für Kleidung und kleine Accessoires und ist zudem ein echter Hingucker. Wie findet ihr sie?

Advertisements

[DIY] Adventskranz aus Kupferrohr

Pünktlich zum ersten zweiten dritten vierten Advent habe ich nun endlich einen Adventskranz! Was Weihnachtsdekoration angeht, bin ich normalerweise nicht so engagiert, aber als ich bei Wohnklamotte diesen Adventskranz gesehen habe, musste ich ihn einfach machen, denn er ist einerseits schlicht und andererseits außergewöhnlich. Und es macht Spaß, neue Materialien auszuprobieren – mit Kupferrohr hatte ich bisher noch keine Berührungspunkte.

Adventskranz aus Kupferrohr

Für den Adventskranz braucht ihr verschiedene Kupferteile aus dem Baumarkt und Kerzen. Außerdem solltet ihr eine Möglichkeit haben, das lange Kupferrohr zu zerschneiden. Bei mir hat der Freund mitgeholfen. Wenn ihr alle Teile beisammen habt, steckt ihr sie einfach zusammen und ta-da, fertig ist der Adventskranz.

Im Internet gibt es noch ganz viele Anleitungen, was man mit Kupferrohren anstellen kann: von Zeitungshaltern über Lampenständer bis hin zu Organizern und Laptop-Tischen. Probiert doch einfach mal etwas davon aus!

Mit welchem ungewöhnlichen Material wolltet ihr schon immer mal kreativ werden, habt euch bisher aber noch nicht getraut?